martin-robles-HYRMvVuTJFs-unsplash.jpg

So gelingt Change!

Vorhandenes, organisationales Wissen aus dem Eis befreien!

 

„Bis Sie sich das Unbewusste bewusst machen, wird es Ihr Leben lenken und Sie werden es Schicksal nennen.“ Carl Gustav Jung

Homepage_Eis befreien GP.png

Gabriela Pesch, systemische Organisationsentwicklung

Herzlich willkommen!

Stellen Sie sich vor, die kollektive Intelligenz Ihrer gesamten Organisation liegt auf Ihrem Tisch. Sie erkennen Handlungsfelder und Handlungsoptionen auf einen Blick. Sie wissen sofort wo in Ihrer Organisation der größte Handlungsbedarf ist und ob sich Ihre Mitarbeitenden noch am vorgegebenen Weg der Strategieumsetzung befinden oder wo nachzujustiert werden muss und wie.

Sie gewinnen das was alle Führunsgkräfte sich wünschen, mehr Zeit, mehr Überblick, mehr Sicherheit in Entscheidungen, sie schonen die Budgets weil viele Fehler vermieden werden, Ihr Team löst Probleme selbst ohne Unterstützung von außen oder Rückfragen in der Hierarchie.

 

Was ich mache!
Ich bringe dieses organisationales Wissen als Entscheidungsgrundlage 
auf Ihren Tisch und zwar methodisch, wissenschaftlich fundiert.

Mein Team aus Wissenschaftlern (BWL, Mathematik, Informatik und Psychologie) hat einen Weg gefunden wie Wissen, das über den Einzelnen und dessen rationale Wahrnehmung hinausgeht, erfasst werden kann.


Dazu gehört vor allem jenes Wissen, das automatisiert in einer Organisation abläuft ("gewusst wie") nicht dokumentierbar und daher auch nicht vermittelbar ist – das implizite Wissen.

Es zeigt nämlich exakt, wo Stoplersteine sind aber auch Innovationen.  

Wir befreien dieses Wissen  "aus dem Eis befreien" und machen es für Sie zugänglich.

 

Unternehmen wie, BMW Deutschland, Schindler Schweiz, Salzburg AG, MVG Stadtwerke München, Evonik Deutschland, Mainova Frankfurt, ImmobilienScout24, Herba Chemosan, Gourmet Group, Wirtschaftskammer Wien u.a. haben es bereits erfolgreich genutzt.

 

 "Organisationsentwicklung  ist meine Leidenschaft.“

Gabriela M. Pesch

  • LinkedIn

Nehmen Sie ein kostenfreies 60-minütiges Coaching zu Ihrem organisationalem Thema wahr und finden Sie heraus, wie CoreFinding Sie gegebenenfalls unterstützen kann.

Drei Schritte durch die Veränderung gelingt!

# Schritt 1

Eine robuste, valide Entscheidungsbasis für Ihre Change-Strategie

​Als Führungskraft sind Sie Experte. Doch auch Sie haben blinde Flecke. Eine nachhaltige Change-Strategie und deren Umsetzung braucht eine sichere Entscheidungsgrundlage die auch hervorbringt, was sich an ungeahnten Stellen verbirgt – im impliziten Wissen Ihrer Organisation. Mentale Barrieren, innovativen Ideen, Handlungsoptionen. CoreFinding erfasst in kurzer Zeit das Wissen der gesamten Organisation und generiert daraus eine anonymisierte und valide Entscheidungsbasis. Vorteil: Alle fühlen sich in den Change einbezogen.

#Schritt 2

Innovative Dialogmethoden beschleunigen die Umsetzung

enorm

 

CoreFinding hat moderne Dialogmethoden entwickelt die die eigenständige Umsetzung des Change-Prozesses beschleunigen, damit Mindsetwandel tatsächlich gelingt.

Unsere Methoden, wie der Spiraldialog, der Blick aus der Zukunft, Probehandeln, leicht anwendbare Workshopformate und Großgruppenformate, wie das Knowledge-Café werden Ihnen vermittelt. Vorteil: Sie und Ihr Team können diese selbst anwenden, damit Umsetzung gelingt.

zoltan-tasi-hUp58GsPKAw-unsplash_edited.jpg

#Schritt 3

Laufende Evaluierung von Veränderung – hin zur lernenden Organisation

Als Führungskraft müssen Sie im Veränderungsprozess den Überblick behalten. CoreFinding liefert Ihnen ein Navigationssystem das Überblick garantiert und zur selbstlernenden Organisation führt.

Navigieren in der Veränderung ist dann gesichert, wenn ständig klar ist,  ob sich die Beteiligten noch am Weg der Veränderung befinden und wo nachjustiert werden muss. Der cleverere Algorithmus von CoreFinding liefert umsetzungsreife Handlungsoptionen. Vorteil: sie kommen direkt aus der Organisation.

 

  • Implizites Wissen steuert unser Denken und Handeln. Wir wenden immer viel mehr Wissen an als uns klar ist. Unser Gehirn arbeitet schneller als jeder Computer. Es trifft Entscheidungen in Millisekunden. Wir screenen Situationen und andere Menschen und bilden uns sofort ein Urteil  – all das ohne Vorbereitungen, Recherchen und langwierige Entscheidungsprozesse. Denn wir greifen stetig auf das Gesamtwissen zurück, das wir uns im Laufe lebenslanger Erfahrung angesammelt haben. Nur ein Bruchteil davon ist uns bewusst.

  • Genau das passiert auch wenn Menschen in Arbeitsprozesse involviert sind, sie werden so zu Experten auf ihrem Arbeitsgebiet. Sie wissen intuitiv was in einem Prozess zu tun ist ohne dies bewusst anderen sagen zu können. Oder sie verkaufen mehr als alle anderen Verkäufer des Unternehmens, ohne vermitteln zu können, wie sie das anstellen.

  • Durch die Gesamtheit aller Mitarbeitenden in einer Organisation bildet sich ein kollektives Wissen, das alles beinhaltet was Sie für einen Veränderungsprozess benötigen. Diese Interlligenz kennt bereits alle Widerstände und Handlungsoptionen, dass Change gelingen kann oder eben nicht.

  • Wüsste die Führung, was Mitarbeitende und Kunden alles wissen, würde sie das Gesamtwissen der Organisation und des Marktes in die Entwicklung von Veränderungsprozessen mit einbeziehen. Lesen Sie auch das nächste Beispiel über Mindset-Wandel: Standardprozessmodelle versus Agilität.

  • CoreFinding ist es gelungen, ein spezielles hybrides, psychometrisches Verfahren zu entwickeln und diese kollektive Intelligenz zu erfassen. Dazu wird das implizite Wissen von Einzelpersonen gehoben und daraus eine valide, anonymisierte Gruppenanalyse als Entscheidungsbasis   generiert. Lesen Sie mehr über unsere Methode im Blog "So gelingt Change".

  • Die Handlungsoptionen werden durch moderne Dialogverfahren von den Führungekräften in die gesamten Organisation getragen und verfestigt. So hat jeder die Chance sich weiterzentwickeln und den eigenen Beitrag zum Change zu erkennen. Durch laufende Evaluierung steuern Führungskräfte jene Bereiche, in denen nachjustiert werden muss.

„An der CoreFinding-Methode finde ich im Besonderen wertvoll, dass durch ‚computer-aided‘ die Objektivierung – sowohl des Verlaufs des Interviews mit seinen Inhalten, als auch die spätere Einordnung durch die Bewertung des Befragten selbst – im Vergleich zu den klassischen Tiefen-Gesprächen deutlich gesteigert wird“. Eckhart Strangfeld Leiter Marktforschung und Data Mining Mainova AG, Frankfurt

Was ist unbewusstes, implizites Wissen?

rosehips-g2248eea4a_1920.jpg
 
ice-cream-g2ecfcc552_1920_edited.jpg

"Wenn unser CEO wüsste, was sein Personal weiss"

Ein Beispiel:

  • Gefragt sind heute agile und eigenständige Mitarbeitende die Innovation hervorbringen und sich rasch auf sich verändernden Rahmenbedingungen einstellen können.

  • In den letzten Jahren war jedoch ein gegenläufiger Trend zu beobachten: Wissen wurde vereinheitlicht um die Effizienz in Prozessen zu erhöhen, Arbeitsschritte in Standardprozessmodelle überführt und durch IT-Unterstützung abgesichert. Es entstand ein enges Korsett für Mitarbeitende, in dem sie nicht mehr eigenständig handelten und im Grunde austauschbar waren – das Gegenteil ist nun erwünscht.  

  • Dieser Veränderungsprozess, den alle Unternehmen im Zeitalter der Digitalisierung zu durchlaufen haben, um am Markt zu bestehen, bedarf daher eines grundlegenden Mindset-Wandels aller Mitarbeitenden.

  • Wie soll nun dieser Mindest-Wandel gelingen? Im impliziten Wissen der Mitarbeitenden liegt der Schlüssel. Darin lassen sich alle mentalen Barrieren die gegen Veränderung wirken, aber auch alle Treiber die Veränderung beschleunigen, identifizieren. Erst wenn diese bewusst gemacht werden, lässt sich treffsicher mit jenen Stellschrauben arbeiten, die den Weg zu Agilität und Eigenständigkeit bahnen.

  • Der hohe Nutzen an dem CoreFinding Vorgehen ist, dass beim Erfassen des impliziten Wissens jede Einzelperson, eine starke Reflexion durchlebt, weil das ungewöhnliche Erhebungsritual einen Perspektivenwechsel herbeiführt und neue Erkentnisse auslöst. So entsteht eine win-win-Situation. Einerseits erkennen die Mitarbeitenden Ihre Situation und können sie verändern, andererseits fließen ihre Erkenntnisse in eine anonymisierte Gruppendarstellung des gesamten Unternehmens ein. 

 

 

 

 

 

Kundenstimme: "Zunächst war ich aufgrund des für mich neuen und ungewöhnlichen Zugangs von CoreFinding skeptisch, dies stellte sich schlussendlich als unbegründet heraus. CoreFinding lieferte exakt jene Erkenntnisse, die zur effektiven Ausrichtung unseres Geschäftsfeldes beitrugen. Dass CoreFinding Sicherheit für zukunftsorientierte Entscheidungen liefert, kann ich 100%ig bestätigen."

Mag. (FH) Stefan Heiglauer, Leitung Paketlogistik, Österreichische Post AG

Überschrift 2

"Sie lernen den Mehrwert für Ihren Change-Prozess durch CoreFinding dann kennen, wenn Sie Change einmal anders versuchen als bisher"!

hemlock-g4dacd9dd7_1920.jpg
ice-g21c9e53d4_1920.jpg

Für interne Organisationsentwickler*innen

 

Als CEO, Geschäftsführer*in oder Führungskraft sind Sie Initiator und Ausführende von Veränderungsprozessen. Ob Change gelingt oder nicht wird daher auch Ihnen zugeschrieben. Stellen Sie sich vor, Sie bekommen ein Navi an die Hand, das Sie, so wie im Auto, sicher an Ihr Wunschziel bringt.

Und das größte dabei, Sie erhalten noch mehr Sicherheit für zukünftige Entscheidungen als jetzt und zwar aus dem impliziten Wissen Ihrer Organisation und Ihrer Kunden, ohne Ratschläge von außen.

Führen Sie gleich jetzt ein kostenfreies Gespräch mit mir und entscheiden Sie dann ob es sich lohnt noch tiefer in die Organisation hineinzuschauen.

Befreien Sie das Wissen Ihrer Organisation aus dem Eis!

ice-cream-g9769d17ec_1920.jpg

Unser gemeinsames Projekt mit der Mainova AG Frankfurt

2.png
BVM_PDM-Logo_2020_rgb_black%2525252520(2

Preis der Deutschen Marktforschung
CoreFinding nominiert für den Innovationspreis 2020

www.bvm.org

https://www.youtube.com/watch?v=CcO5l5Rv4EM

agiles Handeln, Change-Navigator,

Digitalisierungskultur,

Follow-up nach Mitarbeiterbefragung,

Fusionen von Teams oder Organisationen

Geschäftsmodellentwicklung, Innovationskultur,

Kulturwandel, Marketingstrategie, Mindsetwandel,

nachhaltige Konfliktlösung,

Organisationsdiagnose,

Organisationsentwicklung, Projektevaluierung,

Strategieentwicklung

Veränderungsmonitoring,

Zukunftskonferenzen

Unser gemeinsames Projekt mit der vetmeduni vienna

vetmeduni.png

HR Award 2019 Bronze, verliehen für unser CoreFinding-Verfahren im Rahmen des HR Summit 2019 in der Hofburg Wien https://www.youtube.com/watch?v=aD0LgXi8ytE

83727FSaussw kleiner.jpg

15 Jahre Forschung und Praxis für uns bedeuten eine lernende Organisation und begeisterte Kunden für Sie.

veterinacc88rmedizinische-universitacc88t-wien-logo.jpeg
 
winter-ga310b2ecc_1920.jpg

Implizites Wissen nutzen

Im Know-how verbindet sich das explizite Wissen mit dem implizite Wissen. Letzteres ist unbewusst, aber stark handlungsleitend. Es wirkt, wenn wir in Millisekunden etwas beurteilen, bewerten und tun. Implizites Wissen stellt die unbewusste Basis jeder Entscheidung dar, z. B. für oder gegen ein Produkt oder eine bestimmte Vorgehensweise.

Unsere Herausforderung bestand darin, ein methodisches Vorgehen zu finden, das implizite Wissen valide zu erfassen und gemeinsam mit dem expliziten Wissen zu einer multiperspektivischen Wissensbasis zusammenzuführen. In anderen Worten: Organisationales oder marktseitiges Know-how umfassend abzubilden.

Unsere Innovation

 

In unseren Erhebungsgesprächen stellen wir keine Fragen, sondern arbeiten mit Unterscheidungen. Durch Fragen kann zur unbewussten Ebene des Know-hows nicht vorgedrungen werden.

In kurzer Zeit können wir mehrere 100te Gespräche sowohl qualitativ als auch quantitativ auswerten. Das Ergebnis stellt dar, was Kunden und Mitarbeiter tun, wie sie es tun und warum sie es tun. Es beinhaltet umsetzungsreife Handlungsoptionen, die aus ihrer Sicht am meisten relevant sind.

snow-gc3905936e_1920.jpg

Unserer Methoden sind interdisziplinär entstanden

Wissensmanagement: Know-how wird gewonnen, verdichtet und für organisationale bzw. marktseitige Entscheidungen nutzbar gemacht.

Mathematik: Algorithmen und psychometrische Verfahren generieren eine valide Entscheidungsbasis, indem sie 100te Aussagen zu einer Gruppenaussage verrechnen.

Psychologie: Unterscheidungstechniken und Dialogformen schaffen Zugang zum impliziten Wissen.

Philosophie: Wortbedeutungen werden geklärt und im Prozess entstehen neue Erkenntnisse. 

Informatik: State-of-the-Art- Anwendungen schaffen ein nutzerfreundliches Erlebnis, das Einfachheit mit Komplexität verbindet.

Wirtschaftswissenschaften: Alle Methoden entsprechen den betriebswirtschaftlichen Anforderungen unserer Kunden.

Unser Hintergrund

 

Sprache und Erkenntnis: Ludwig Wittgenstein

Implizites Wissen und kollektive Intelligenz: Ilkujiro Nonaka, Michael Polanyi

Betrachtung von Organisationen: Edgar Schein, Niklas Luhmann, Peter Kruse 

Unterscheiden statt Fragen: George Kelly, George Spencer-Brown, Otto B. Walter

Lernende Organisation: Gregory Bateson, Peter Senge

Lösungsfokussierung: Milton H. Erickson, Steve de Shazer & Insoo Kim Berg, Insa Sparrer, Matthias Varga von Kibéd

Dialogformen: David Bohn, Martin Buber

Als Methodenexpert*innen sind wir auf das Aufzeigen des verborgenen Wissens in ihrer Organisation und auf die Entwicklung und Weitergabe moderner Dialogformen spezialisiert. Damit Ihr Wandel gelingt!

 
WhatsApp Image 2022-05-31 at 09.34.43.jpeg

GABRIELA M. PESCH

Verwaltungsrat bei CoreFinding, systemisches Coaching und systemische Organisationsent-wicklung, Coaching von Führungs- und Vorstandsteams, 25 Jahre

Geschäftsführerin und 

Forschungsleiterin


Spezialisiert auf agile Veränderungsprozesse, insbesondere Kultur- und Mindset-Wandel in Organisationen

Befreien wir gemeinsam das Wissen Ihrer Organisation aus dem Eis und gewinnen Sie eine robuste Entscheidungsbasis

für Ihren Wandel!

 

Kontakt

Wittegasse 10

Wien, 1130

Österreich

Mobil +43 699 18803322

Festnetz +43 1 8803322

0.jpg

Kontakt

CoreFinding

OpenValues Community SE

Tal 44, 80331 München
Deutschland

gabriela.pesch@corefinding.com

​Mobil +43 6991 880 33 22

Lernen ist ein lebenslanger Prozess. Unser Blog liefert aktuelle News zur Organisations- und Marktentwicklung.